Medpex Logo

GÜRTELROSE SYMPTOME

Erkennungsmerkmale und erste Anzeichen

Gürtelrose SymptomeDie Gürtelrose Symptome sind zu Beginn der Erkrankung oftmals extreme Berührungsempfindlichkeit oder Schmerzen an einer lang gezogenen Stelle einer Körperseite. Dabei wird Juckreiz, Kitzeln, Brennen, und teilweise tief unter der Haut liegendes Schmerzgefühl empfunden.

Wenn diese Gürtelrose Symptome im Gesicht auftreten (Gesichtsrose), insbesondere in der Nähe der Augen ein Ausschlag auftritt, sollte umgehend der Arzt aufgesucht werden, denn der Virus kann sich auf das Auge ausbreiten und dem Auge permanenten Schaden zufügen.

Weitere Gürtelrose Symptome, die zu gleicher Zeit auftreten können, sind Fieber, Schüttelfrost, Kopfschmerzen sowie Juckreiz an anderen Stellen des Körpers.

Weiterer Krankheitsverlauf

Typischerweise entwickelt sich 1-3 Tage nach dem Auftreten der angesprochenen Gürtelrose Symptome an gleicher Stelle ein rötlicher, pustel- und bläschenartiger Ausschlag, der sich entlang individueller Nervenstränge bildet, die aus dem Rückenmark kommen (dermatomale Verteilung).

Der Ausschlag tritt als band- oder gürtelartiges Muster an einer Seite des Körpers auf (kann Hals-, Bauch-, Rücken-, und Brustregion befallen). Die Bläschen füllen sich mit Flüssigkeit, platzen auf und nach ca. 10-12 Tagen kommt es zu Krusten- bzw. Schorfbildung.

Der Ausschlag verschwindet in der Regel nach 3-4 Wochen nach Auftreten der ersten Symptome, indem die Kruste abfällt und die Haut abheilt. Es kann zu Narbenbildung kommen, insbesondere wenn man sich häufig kratzt. Selbst nach Abklingen der Gürtelrosen-Erkrankung kann es noch einige Zeit danach zu Juckreiz und Schmerzgefühl kommen (siehe posttherpetische Neuralgie).

In manchen Fällen kann es aufgrund der Gürtelrose zu Hörminderung, Tinnitus, Hirnnervenlähmung oder Meningitis kommen.

Gürtelrose lässt sich umso leichter behandeln, je früher sie erkannt wird - Sie sollten dringend einen Arzt aufsuchen wenn Sie:

  • die typischen Gürtelrose Symptome aufweisen und sie zudem eine Erkrankung haben, die Ihre Fähigkeit, Infektion abzuwehren, beeinträchtigt (z.B. chronische Immunschwäche)
  • Schmerzen, Rötungen, Ausschlag (mit oder ohne Bläschen) im Gesicht haben, insbesondere in der Nähe der Augen
  • flächendeckenden, länglichen Ausschlag mit Pusteln und Blasen an einer Ihrer Körperseiten erkennen – insbesondere dann wenn dies von Fieber begleitet wird.

Gürtelrose Ursachen

Man vermutet, dass folgende Umstände eine partizipierende Rolle bei der Entstehung der Gürtelrose spielen:

  • Stress
  • Chronische Müdigkeit
  • Geschwächtes Immunsystem (dies mag altersbezogen, krankheitsbezogen oder auch Drogen- oder Alkoholbezogen sein)
  • Krebs
  • Strahlungsbehandlungen
  • HIV/AIDS
  • Chemotherapie

Lesen Sie außerdem: Was tun gegen Gürtelrose?

Produkt-Empfehlungen:

Öl zur Gürtelrose Behandlung
ACONIT Schmerzöl zur
Behandlung von Gürtelrose

100ml nur €10,27


Lotion gegen Herpes Zoster
ANAESTHESULF Lotio
bei Herpes Zoster

100g nur €7,97

Sponsoren: